Projekttage 2020: Stricken – eine links, eine rechts, eine fallen lassen

Strick­en ist ein inter­es­santes Hob­by, welch­es Fans und Künstler*innen in diesem Pro­jekt bei Frau Berg­er-Jar­uschews­ki und Frau Pavlovic ausüben kon­nten, doch was genau strick­ten sie und wie gefiel es den Teilnehmer*innen? Diesen Fra­gen wird heute ein Ende bere­it­et, da wir vor Ort waren und einige Schüler*innen befra­gen kon­nten.

die Teil­nehmer von links: Tim Tun­da, Leon Gabor, Brigitte Pavlovic, Teren­z­i­na Schlot­ter­er, Kevin Engeln, Angeli­na Set­la, Angeli­na Gabor, Andrea Berg­er- Jar­uschews­ki und Tim Baum­gart

IGEL: Was genau macht Ihr in diesem Pro­jekt?
Angli­na G: Wie schon zu erwarten, strick­en wir Kissen, Schals und vieles mehr. 😉

IGEL: Wieso hast Du Dich für dieses Pro­jekt entsch­ieden?
Angeli­na S: Weil Strick­en beruhi­gend ist und eine Abwech­slung zum nor­malen Untericht darstellt. Und weil ich es endlich mal ler­nen wollte.

IGEL: Wie gefällt es Euch hier bish­er?
Bei­de: Gut und ein wenig ruhiger als in anderen Pro­jek­ten, da man hier nicht so „gestresst” wird.

IGEL: Macht es Euch Spaß und ist es zu empfehlen?
Bei­de: Ja, wir kön­nen es empfehlen, weil es ein sehr tolles Hob­by ist.

Zum Ende hin kann man sagen, dass das Pro­jekt Strick­en nur zu empfehlen ist, da es ein sehr tolles und inter­es­santes Hob­by ist.

Die Strick­gruppe in Aktion

Frau Pavlovic erk­lärt noch ergänzend: Wir lern­ten die Grund­la­gen des Strick­ens ken­nen: Maschen aufnehmen, rechte Maschen, linke Maschen, Maschen abket­ten und damit einen Ein­blick in die Tra­di­tion des Strick­ens erhal­ten. Im Han­dar­beit­sladen in Prüm wur­den wir pro­fes­sionell hin­sichtlich Wolle und Nadeln berat­en. Wir pro­bi­et­ten auch mod­erne Tech­niken des Strick­ens aus. Am besten gefiel uns das Fin­ger­strick­en mit einem Strickschlauch ohne Nadeln.

Die Pro­jek­tbeschrei­bung – selb­st gestal­tet!

Text: Daniel Jakobs, 10b
Bilder: Daniel Jakobs, 10b, und Brigitte Pavlovic

Eine Antwort auf „Projekttage 2020: Stricken – eine links, eine rechts, eine fallen lassen“

  1. Das Pro­jekt war sehr beruhi­gend. Es entspan­nte und man konzen­tri­erte sich fast nur auf das Strick­en. Wir hat­ten eine angenehme Gruppe mit 8 Schülern. Außer­dem hat­ten wir viel Spaß und haben viel gelacht. Somit kann ich Strick­en nur weit­erempfehlen. Aber ich kann nicht nur Strick­en für ältere Men­schen empfehlen son­dern Strick­en kön­nen auch junge Men­schen tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.