Wandertag am 20.09.2019 – von Petrus verwöhnt!

End­lich mal ein Wan­der­tag, bei dem das Wet­ter auch mal wie­der mit­spiel­te! Wobei dies­mal der The­men­schwer­punkt mehr auf Bewe­gung und Spiel lag. Ob im Haus der Jugend, im Kur­park oder im neu errich­te­ten Bike-Park Prons­feld, über­all waren unse­re Schüler*innen unter­wegs an der fri­schen Luft, aus­ge­nom­men die Klas­sen­stu­fe 9, denn die befin­det sich zur­zeit im zwei­wö­chi­gen Prak­ti­kum und abge­se­hen von allen Ach­ter- und Zeh­ner­klas­sen. Die­se sahen in Bit­burg im Rah­men der inter­kul­tu­rel­len Woche das Thea­ter­stück „Hoch­deutsch­tür­kisch”. Den Bericht dazu im IGEL haben wir hier für Euch.

5a
Die Schüler*innen der Klas­se 5a waren mit Frau und Herrn Jacobs 9 Kilo­me­ter lang in den Wäl­dern Prüms unter­wegs. Über vie­le Kilo­me­ter muss­te auch der Baum­stamm als Taschen­trä­ger mit. 😉

die 5a

5b
Unser Aus­flug ins Haus der Jugend
Früh mor­gens sind wir zusam­men mit Frau Hil­den und Frau Zapp in das Haus der Jugend gelau­fen. Nach einer Begrü­ßungs­run­de durf­ten wir uns drau­ßen mit den tol­len Fahr­zeu­gen, Inli­nern oder Rol­lern beschäf­ti­gen. Außer­dem konn­ten wir zwi­schen ver­schie­de­nen Bas­te­l­an­ge­bo­ten, Gesell­schafts­spie­len oder Waf­fel­ba­cken wäh­len, was wir am liebs­ten mit unse­ren Klas­sen­ka­me­ra­den machen woll­ten. Nach einer gemein­sa­men Früh­stücks­pau­se, lus­ti­gen Gemein­schafts­spie­len ver­ging die Zeit am Vor­mit­tag viel zu schnell.
Vie­len Dank an das Team vom HdJ, wir haben uns sehr wohl gefühlt.
Text: Leo­nie-Celi­ne Mül­ler, 5b

die 5b

6a und 7a
Wir waren zusam­men mit unse­ren Leh­re­rin­nen Frau Gerigk, Frau Ber­ger-Jaru­schew­ski und Frau Schrö­der im Prü­mer Muse­um und haben uns dort alte Sachen ange­schaut. Gestärkt nach einem gemüt­li­chen Früh­stück mit unse­ren Klas­sen erwan­der­ten wir die 950 Meter bis dort­hin spie­lend. Das Prü­mer­Mu­se­um gehört mit mehr als 12.000 Aus­stel­lungs­stü­cken auf 1.300 qm zu den größ­ten Muse­en in der Eifel. Über 150 Pup­pen aus der gan­zen Welt von welt­be­kann­ten Fir­men, Ted­dys, Pup­pen­stu­ben und sogar Pup­pen­thea­ter sind dort unter vie­len ande­ren sehens­wer­ten Din­gen anzu­schau­en. Irgend­wie hat­ten aber vie­le von uns Angst vor den Pup­pen…
Mat­thi­as Blum, 7a

die 7a

6b
Die Klas­se hat ver­sucht, in Koope­ra­ti­ons- und Inte­gra­ti­ons­spie­len ver­schie­de­nen For­men und Moti­ve zu legen. Oben in der Col­la­ge ist unser Schul­lo­go zu sehen, unten war „Vor­freu­de auf den Win­ter” das Thema.

IMG-20190924-WA0010
IMG-20190924-WA0011

6c
Die Klas­se 6c fuhr mit ihrem Klas­sen­leh­rer Rad, dazu wur­den zum Teil die schul­ei­ge­nen von Grohmann/Tesla gespon­sor­ten Räder, zum Teil die eige­nen Fahr­rä­der genutzt. Die Fahrt ging bei bes­tem Wet­ter und bes­ter Lau­ne von der Schu­le nach Prons­feld zu Herrn Wag­ner nach­hau­se. Einen Stopp haben wir im Bike-Park in Prons­feld gemacht. Bei Herrn Wag­ner schau­ten wir dann den Film „Die Goo­nies”. Es war ein super Tag.
Text: Mil­la Wil­kins, 6c
Foto: Sarah Keßler

die 6c beim Päu­schen in der Steil­kur­ve der Endu­ro Stre­cke im Bike-Park

7b
Wir, die Klas­se 7b, wan­der­ten gemein­sam mit Frau Schnit­zi­us und Frau Blum sowie unse­rem Neu­zu­gang aus Ari­zo­na, Herrn Jakob Was­tek, der als Sprach­as­sis­tent ein Jahr bei uns an der KLR+ zu Gast ist (Bericht folgt), quer durch Prüm, den Kur­park und Wald bis an die Wolfs­schlucht. Nach einer Früh­stücks­pau­se ging es zurück zum Kur­park. Dort ver­brach­ten wir den rest­li­chen Vor­mit­tag mit ver­schie­de­nen Koope­ra­ti­ons­spie­len und belohn­ten uns zum Abschluss noch mit einem lecke­ren Eis in der Sonne.

7c
Unser Wan­der­tag begann im Klas­sen­raum der 7c mit einer klei­nen Über­ra­schung: Frau Pfingst und Frau Pavlo­vic wur­den von Frau Schaf­fers und unse­rem „tie­ri­schen” Beglei­ter Samy tat­kräf­tig unter­stützt. Wäh­rend der zwölf Kilo­me­ter lan­gen Wan­de­rung zeig­te uns Frau Schaf­fers, wie eine Beschäf­ti­gung mit einem Hund wäh­rend eines Spa­zier­gangs aus­se­hen kann. Wir durf­ten „Lecker­li” zwi­schen Wur­zeln ver­ste­cken oder mit Samy Ball spie­len.
Viel Spaß hat­ten eini­ge von uns auf der Ski­pis­te an der Ski­hüt­te. Auch ohne Schnee kul­ler­ten eini­ge von uns von oben nach unten.
Auf dem Rück­weg „dusch­ten” noch eini­ge Schü­ler am Brunnenplatz…

7d
Wir, die 7d, waren im Kel­ten­wald unter­wegs. Denn nörd­lich von Prüm auf der Süd­west­spit­ze des Höhen­zu­ges „Tet­ten­busch” liegt ein stark ver­schlif­fe­ner Ring­wall der Kel­ten. Die Anla­ge hat eine Gesamt­flä­che von ca. 4,6 ha, wobei der Wall ein Oval von 300 m Län­ge und maxi­mal 170 m Brei­te bil­det. Grob stammt sie aus der Zeit zwi­schen dem fünf­ten und ers­ten Jahr­hun­dert vor Chris­tus. Unter­wegs gab es immer wie­der Gele­gen­heit, für die Fuß­ball­be­geis­ter­ten unter uns zu spie­len. Anschlie­ßend gab es noch Piz­za beim Dia­dem.
Text: Bün­ya­min Cikkan

Wandertag_7d_Keltengraben_20092019 (44)
Wandertag_7d_Keltengraben_20092019 (38)

Eine Antwort auf „Wandertag am 20.09.2019 – von Petrus verwöhnt!“

  1. Schö­ne Tex­te Schö­ne Bil­der alles in allem ein gelun­ge­ner wan­der­tag ein­schließ­lich des thea­ter­be­su­ches mein Kom­pli­ment an die Igel Redak­ti­on die immer aktu­ell ist
    vie­len dank dafür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.