Wer wird denn da gleich in die Luft gehen?

Gründe zum „in die Luft gehen“ oder ein­fach­er aus­ge­drückt zum Aus­ras­ten hat man im Schu­lall­t­ag ja viele, aber dieser Artikel soll ein ganz anderes The­ma beleucht­en, näm­lich den Flugverkehr, genauer gesagt Rund­flüge über unsere Heimat.

IMG_7066
20180623_124627

Zwei unser­er Kol­legin­nen kamen in let­zter Zeit in den Genuss eines solchen Rund­fluges. Ab Bit­burg fliegt Udo Spoo mit seinem Ultra­le­icht­flieger, übri­gens der Vater von Nicholas aus der 10b, alle, die sich trauen, in die Luft zu gehen. Seine Mas­chine ist eine Pio­neer 200. Die Wun­schstrecke spricht man vorher mit ihm ab, und wenn dann noch das Wet­ter mit­spielt, ste­ht dem Aben­teuer nichts mehr im Wege.

20180623_124054

Ich per­sön­lich wollte meine alte Heimat – Bit­burg – und meine neue Heimat – Tri­er – gerne von oben sehen. Von Tri­er aus ging es ent­lang der Mosel über Bernkas­tel weit­er in die Vulka­neifel. Die Maare und der Nür­bur­gring sind schon sehr beein­druck­end, aber auch die Ruinen der Bur­gen von Man­der­scheid wirken von oben noch viel imposan­ter als vom Boden aus. Natür­lich durfte auch ein Abstech­er über Prüm nicht fehlen, weit­er ging es nach Vian­den und zurück nach Bit­burg.

20180623_121306
20180623_122934
20180623_115825
IMG_7059

Auch meine liebe Kol­le­gin, Catrin Steck­er, kam anlässlich ihres run­den Geburt­stages in den Genuss eines solch­es Rund­fluges, geschenkt von wem wohl?: den aller­lieb­sten Kol­le­gen! Obwohl sie sich auf den Flug freute, war ihr anfangs doch etwas mul­mig zumute. Aber ihre Zweifel wech­sel­ten schnell in pure Euphorie, und am Ende kom­men­tierte sie ihren Flug fol­gen­der­maßen: „Es war geil!“ Dem ist nichts mehr hinzuzufü­gen. Ihre Flugstrecke war ähn­lich mit einem zusät­zlichen Abstech­er über Frau Steck­ers Wohnz­im­mer, dem Kyll­burg­er Freibad.

20180623_130905

Und auch wenn man nicht über den Wolken schwebt, ist die Frei­heit unter der Wolk­endecke eben­so gren­zen­los. Und schaut nur, wie klein und unbe­deu­tend unsere geliebte Kaiser-Lothar-Realschule plus von oben aussieht. Wen kratzt denn da noch die ver­hauene Mat­h­ear­beit oder uns Lehrer die anstren­gende Unter­richtsstunde in der Klasse xy? Hier oben  rel­a­tiviert sich fast alles…

20180623_130002

Also wenn ihr die Möglichkeit habt, mal in einem Kle­in­flugzeug eure Heimat von oben zu sehen, nutzt diese! Einen Rund­flug zu ver­schenken ist übri­gens ein super Geschenk. Es ist ein tolles Erleb­nis, das mit einem nor­malen Flug in einem Ferien­flieger nicht zu ver­gle­ichen ist. Kon­takt zu Udo Spoo, der in Schö­neck­en wohnt, kön­nt Ihr über Nicholas aufnehmen.

Text und Bilder: Car­olin Pütz, Catrin Steck­er

4 Antworten auf „Wer wird denn da gleich in die Luft gehen?“

  1. Hat bes­timmt Spaß gemacht, ich würd auch mal ultra gerne einen Rund­flug machen, macht bes­timmt Bock. Oder Fallschirm­sprin­gen wäre ultra!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.