Abschlussfeier des Jahrgangs 2018

Am Frei­tag, 15. Juni 2018, wur­den 90 Schul­ab­gän­ge­rin­nen und Schul­ab­gän­ger fei­er­lich ver­ab­schie­det. Sie erhiel­ten ihre Abschluss­zeug­nis­se, in den Klas­sen 10a und b ist das der Real­schul­ab­schluss, frü­her mitt­le­re Rei­fe genannt, und in den Klas­sen 9c und d der Hauptschulabschluss.

IMG-20180624-WA0021[1]
IMG-20180624-WA0020[1]

Früh mor­gens gegen 8.30 Uhr fand man sich in der Nie­der­prü­mer Kir­che Sankt Gor­di­an und Epi­ma­chus zusam­men und es gab einen wun­der­bar fest­li­chen Got­tes­dienst gefüllt mit Gesang, tol­len Für­bit­ten und einer sehr sin­ni­gen Pre­digt, gehal­ten von Herrn Pfar­rer May, dem wir herz­lich dan­ken für sein Mit­wir­ken. Alle Bei­trä­ge waren per­fekt abge­stimmt auf unser The­ma  „die Tür ins Leben“. Gän­se­h­aut­mo­men­te für mich waren das Lied „The Rose” von Aman­da McBroom eben­so wie das „etwas außer­ge­wöhn­li­che Gebet”, das unse­re Reli­gi­ons­leh­re­rin­nen für uns vor­la­sen: So bete­te Frau Gerigk etwa, dank­bar für ihre etwas zu enge Hose zu sein, da dies bedeu­te, sie habe genug zu essen oder auch Frau Hell­rie­gel für das Durch­ein­an­der nach einer Par­ty bei ihr daheim, weil sie daher weiß, wie schön es ist, mit Freun­den zu feiern.

Danach ging der eigent­li­che Fest­akt in der Ein­gangs­hal­le unse­rer Schu­le erst rich­tig los. Am Anfang spiel­te ein Trom­pe­ten-Quar­tett im Raum ver­teilt eine Fan­fa­re, um die Auf­merk­sam­keit der Leu­te zu errin­gen und somit wur­de es in der „Aula” der Kai­ser-Lothar-Real­schu­le plus leise.

Eine Stomp-Prä­sen­ta­ti­on der 10b mit Namen „Mathe­ar­beit” schloss sich humor­voll an. Danach folg­te die jähr­li­che Begrü­ßung von Herr Tho­mas Lau­xen, die sich (wie immer) etwas in die Län­ge zog. 😉 Die­ses Mal muss­te der Poker-Sport her­hal­ten für einen Ver­gleich zur Lauf­bahn von uns Schülern.

Drei gelun­ge­ne Gesangs­bei­trä­ge, Zita­te rund um unser Türen­mot­to und ein wun­der­schö­ner Poe­try-Slam des DS-Kur­ses schlos­sen sich an und wer ger­ne noch ein­mal rühr­se­lig wer­den möch­te, mei­nen „Offe­nen Brief” an die Eltern könnt Ihr hier im IGEL ger­ne nach­le­sen unter „An unse­re Eltern”.

Bewe­gend waren für uns alle die Gruß­wor­te der stell­ver­tre­ten­den Schul­el­tern­bei­rats­vor­sit­zen­den Frau Anet­te Bräu­n­in­ger, die nicht ver­säum­te, an unse­ren ver­stor­be­nen Mit­schü­ler Bene­dikt Eul zu erin­nern, der in den Som­mer­fe­ri­en zum sieb­ten Schul­jahr nach einem furcht­ba­ren Unfall viel zu jung ver­starb und eigent­lich am heu­ti­gen Tag in der 10b stolz sein Real­schul­zeug­nis in der Hand hät­te hal­ten müs­sen. Bene­dikt, wir wer­den Dich NIE ver­ges­sen! Groß­ar­tig, lie­be Frau und Herr Eul, dass Sie sich heu­te auf­ge­macht haben und an unse­rer Abschluss­fei­er teil­ge­nom­men haben und herz­li­chen Dank dafür!

Dann war es Zeit für die Fest­an­spra­che unse­res neu­en Schul­lei­ters Herr Ste­phan Schil­ling, der wun­der­bar alle vier Klas­sen­mot­tos in sei­ne Rede ver­wo­ben hat und uns noch eini­ge gute Wün­sche mit auf den Weg gab.

P1140809
P1140725
P1140772
20180615_112338

Nach den Zeug­nis­sen und Ehrun­gen stan­den wir dann alle auf der Büh­ne und san­gen „Sowie­so” von Mark Fors­ter mit dem sin­nin­gen Refrain:
„Egal was kommt, es wird gut, sowieso.
Immer geht ’ne neue Tür auf, irgendwo.
Auch wenn’s grad nicht so läuft wie gewohnt -
egal, es wird gut sowieso.”

P1140816
20180615_112536
20180615_111949
20180615_120807

Ich will nicht groß­ar­tig viel schrei­ben, aber zurück­bli­ckend – ich bin gera­de bei mei­ner Fami­lie müt­ter­li­cher­seits in Thai­land –  war es eine gelun­ge­ne Abschluss­fei­er und ich wün­sche allen mei­nen Mit­ab­sol­ven­tin­nen und ‑absol­ven­ten viel Glück für ihre/Eure Zukunft. 

Ich möch­te mich auch hier herz­lich bei mei­nen Leh­re­rin­nen und Leh­rern bedan­ken für sechs Jah­re Durch­hal­te­ver­mö­gen und die nöti­ge Geduld mit unse­rer Genera­ti­on. Ich glau­be, dass alle von uns in den sechs Jah­ren viel dazu­ge­lernt haben und vie­le von uns Freun­de fürs Leben gefun­den haben. Und teil­wei­se haben wir es den Leh­re­rin­nen und Leh­rern zu ver­dan­ken, dass wir soweit gekom­men sind, wie wir es heu­te sind. Dan­ke für alles, lie­bes Leh­rer­kol­le­gi­um, lie­be Sekre­tä­rin­nen und lie­ber „rasen­der Roland”. 

Lena Alff, ehe­ma­li­ge 10a
Bil­der: Cars­ten Keith

3 Antworten auf „Abschlussfeier des Jahrgangs 2018“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.