Wohnen im alten Ägypten

Grab, Ägypten, Alt, Braun Grab, Ägypten

Wärst du im alten Ägyp­ten gebo­ren, dann dürf­test du jetzt schon Bier trin­ken. Das war näm­lich eines der wich­tigs­ten Nah­rungs­mit­tel. Bier wur­de aus Wei­zen und Gers­te her­ge­stellt. Es ent­hielt nur wenig Alko­hol und kaum Koh­len­hy­dra­te. Alte Leu­te besa­ßen kei­ne Möbel. Rei­che­re leis­te­ten sich Stüh­le, Tische und hüb­sche Trinkgefäße.

Die alten Ägyp­ter haben vie­le Ein­zel­hei­ten aus ihrem Leben auf­ge­schrie­ben und gezeich­net. Die­se »Noti­zen aus der Ver­gan­gen­heit« sind zum Teil bis heu­te erhal­ten. Zudem ent­deck­ten For­scher bei Aus­gra­bun­gen Grab­stät­ten, Häu­ser und Gegen­stän­de, die die Men­schen damals benutzt haben. Daher wis­sen wir heu­te: Die meis­ten Men­schen im alten Ägyp­ten leb­ten in Dör­fern. Sie waren Bau­ern, Fischer, Händ­ler oder Hand­wer­ker. Ein­fa­che Leu­te, die klei­nen, einstö­cki­gen Häu­ser wohn­ten. Sie schlie­fen auf Mat­ten am Boden. Ihre weni­gen Habse­lig­kei­ten pass­ten in eine Kiste.

In jedem Dorf gab es aber auch eini­ge wohl­ha­ben­de­re Beam­te oder Hand­wer­ker. Sie konn­ten sich ein grö­ße­res Anwe­sen leis­ten, das von einer hohen Mau­er umge­ben war. Dahin­ter gab es einen Gar­ten und einen eige­nen Brun­nen. Der Haus­herr wohn­te mit sei­ner Fami­lie im größ­ten Wohn­haus. Am Ran­de des Anwe­sens befand sich die Unter­künf­te der Die­ner, die Küche und die Stäl­le. In sol­chen Vil­len gab es rich­ti­ge Möbel: Stüh­le, Käs­ten, und sogar Toiletten.

Quel­len: Pixabay, MAUS-Kalen­der 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.