Das legendäre Sprüchehaus der 10a – Teil I

Jede Klasse an unserer Schule ist eine besondere Klasse. Wir finden jedoch, dass dies in ganz einzigartiger Weise auf uns zutrifft, denn wir, der harte Kern der 10a, kennen keine anderen Klassen und alle die, die später dazustießen, wissen nichte Gegenteiliges zu berichten. So ergab es sich auch vor rund einem Jahr, dass Hannah Nahrings dieses Haus anschleppte, so ein kleines unscheinbares Ding aus einem Schreibwarenladen, im Prinzip nichts anderes als ein schön bedrucktes Pappbehältnis in Form eines Hauses, gefüllt mit leeren weißen Blättern. Schmierzettel, Einkaufszettel, Spickzettel?

„Das legendäre Sprüchehaus der 10a – Teil I“ weiterlesen

Fail in der Erdkunde-HÜ

IMG-20190602-WA0005

Herr Schilling in der Klasse 10a: „Ne, oral ist Mund.“

Was unsere Lehrer so von sich geben… lll

 

  • Frau Komoßa: „Warum geht nicht?“
  • Herr Novaki: „Nutellabrot ist privat.“
  • Herr K erzählt von seinem Autoschlüssel in seiner Hose. Herr K: „Da wurde es plötzlich ganz heiß in meiner Hose“ 😀
  • Herr N entdeckt Aspirin in Aliyahs Mäppchen. Herr N: „Wir sind doch keine Apotheke.“ 😀
  • Ebendieser Herr N verbeugt sich bei der Begrüßung.
  • Herr N: „Lass mein Fenster ganz… ich kann auch anders!“
  • Frau S brüllt: „Dreh dich um! Ja, ich meine dich… das Mädchen, das immer durch die Klasse brüllt!“
  • Frau S: „Was kann die Wand ohne dich? – Stehen!!!“
  • Schüler: „Was kommt in der Arbeit vor?“ Frau S: „Das ist doch nicht mein Problem!“

Enrico Stellmacher, 6b

Heute schon gelacht? Ich schon…

Liebe Frau W., geneigte Leserschaft,

die unsozialen Kinder der „Realschule plus“ melden sich mal wieder. Da wir ja so schlimme SchülerInnen sind, wollten wir von der IGEL-Redaktion auch mal nicht so schlimm sein und Ihnen „Hi“ sagen per Schülerzeitung. Ja, eine solche gibt es tatsächlich an unserer Realschule, im Übrigen ist es auch noch Rheinland-Pfalz‘ beste Schülerzeitung. Und unsere Schule hat einen Namen, auf den wir stolz sind: Kaiser-Lothar-Realschule plus, nicht einfach Realschule. Ach, was ich noch vergessen habe, wir passen ja in keine Arbeitswelt rein, dafür sind wir ja zu ungebildet, habe ich Recht, Frau W.?
„Heute schon gelacht? Ich schon…“ weiterlesen