Frau Götsch heißt jetzt Frau Schermann…

Liebe Frau Götsch,

seit dem ersten Mai 2017 unterrichten Sie bei uns an der KLR+. Wir wissen aus gesicherter Quelle, dass Sie gebürtig aus Lüneburg im hohen Norden stammen. Sie studierten Ihre Fächer Englisch und Erdkunde an der Universität in Trier und lernten neben dem Studium nicht nur die schöne Mosel, sondern auch noch Ihren Philipp kennen. Nach dem Referendariat, das Sie in Köln absolvierten, war die ADD gnädig und verband, was zusammengehören soll, nämlich Sie mit uns, der KLR+, Ihrer wahren Liebe. Nach eigener Aussage gefallen Ihnen bei uns am besten die Kollegen, die Schülerinnen und Schüler und die nette und entspannte Atmosphäre. Kein Witz, O-Ton Frau Götsch: „Ich arbeite einfach gerne an der KLR+.“

Nachdem Frau Gotthard sich im Dezember in die Mutterzeit verabschiedete, übernahmen Sie die Klassenleitung der Klasse 6c. Und am vergangenen Freitag, 25.05.2018, heirateten Sie nicht etwa Elias, der ja immer noch auf „seine“ Frau Gotthard wartet und im Übrigen noch nicht volljährig ist, sondern Ihren Philipp, der hat echt Glück!!! Die Polterhochzeit in Wengerohr soll anonymen Hinweisen zufolge ein hammerhartes Fest gewesen sein, der Konvoi von Lehrerfahrzeugen bewegte sich nur schleppend und erst in den frühen Morgenstunden die Autobahn zurück in Richtung Eifel.

Über das Halten Ihrer Ehe machen wir uns weniger Gedanken, da wir uns über eine Studie informiert haben, wie lange Lehrerehen so halten. Gut ist auf jeden Fall, dass Ihr Philipp nicht auch Lehrer ist, damit Sie auch andere Gesprächsthemen außer Schule und uns haben: Ehen, in denen beide Ehepartner Akademiker sind, halten am längsten. Wenn beide Partner einen ähnlichen Wissensstand haben, fällt es ihnen leichter, miteinander zu kommunizieren. Sie haben dann vergleichbare Themen und verstehen einander besser. Oft teilen sie ihre Interessen und haben einen gemeinsamen Freundeskreis.

Frau Götsch, äh, Frau äh… Götschermann, äh, nein, liebe Frau Schermann, wir wünschen Ihnen alles Gute zu Ihrer Trauung, bleiben Sie unsere Frau Götsch und uns bitte noch gaaaanz lange erhalten an der KLR+!

Herzlichen Glückwunsch!

Text: Catrin Stecker
Foto: Frederike Schermann

4 Antworten auf „Frau Götsch heißt jetzt Frau Schermann…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.