IGEL-News zum Artikel 13 der EU: das Ende des Internets ist nah?

Es kur­siert die Angst unter Schülern, die ja einen großen derTeil der Nutzer des Inter­net darstellen, dass soziale Plat­tfor­men wie Snapchat, Face­book, Inst­gram und YouTube gelöscht wer­den sollen, da es viele Men­schen gibt, die in ihren Videos irgendwelche Musik benutzen, die urhe­ber­rechtlich geschützt ist. Durch die Ver­wen­dung dieser Lieder in Videos oder Livestreams kön­nen die betrof­fe­nen Web­seit­en verk­lagt wer­den. Bish­er wur­den die Accounts, deren Betreiber gegen das Daten­schutzge­setz ver­stießen, entwed­er ver­warnt oder gelöscht. Im Moment gehen Ket­ten­briefe herum, in denen schein­bar informiert wird wie in diesem eher witzi­gen Beispiel:

„Achtung wichtige nachicht ich würde es euch nicht empe­len diese nachicht zu ignuriren es geht um artikel 13 wegen diesem gesetz sollen alle sotzialen medi­en gelöcht wer­den das bedeutet byoutube inster­gram tik tok twit­ter face­bock what­sapp

es gibt nur eine lösung dage­gen was zu tun verb­den #SafeY­our­In­ter­net vie­len danke für euer ver­stänt­nis und schikt diese nachicht an alle kon­tak­te !sotziale medi­en sollen gerettet wer­den !”

Dieser Ket­ten­brief ist natür­lich ein Fake. Bei Ket­ten­briefen beste­ht eine hohe Wahrschein­lichkeit, dass Viren vom Schreiber des Briefes weit­ergeleit­et wer­den sollen.

Mein­er Mei­n­ung nach sollen die Plat­tfor­men ein­fach die Accounts sper­ren, die gegen dieses Gesetz ver­stoßen und aus­drück­lich sagen, welche Lieder erlaubt und welche Lieder ver­boten sind, denn dadurch würde die Wahrschein­lichkeit sinken, dass die Plat­tfor­men verk­lagt wer­den. Dann weiß jed­er, welche Lieder erlaubt sind und welche nicht und es kann ja sein, dass manche jet­zt nicht wis­sen, ob das passende Lied erlaubt ist oder nicht. Eben­falls wäre es hil­fre­ich, wenn die Web­seit­en beim Hochladen der Videos ein Pro­gramm starten, das die Videos keine ver­bo­ten­den Lieder enthal­ten. Eben­falls eine Idee wären Livestreams mit ein­er Zeitverzögerung von ein­er Minute, damit diese miteinem Pro­gramm nach urhe­ber­rechtlich geschützten Liedern durch­sucht wer­den kön­nen .

Sor­ry, urhe­ber­rechtlich ließ sich der Ver­fass­er dieser Ket­ten-What­sapp nicht mehr eruieren. Melde Dich gerne bei uns, damit wir Dich als unsere Infor­ma­tion­squelle benen­nen kön­nen!
Diesen Artikel schrieb Euer Ver­schwörungs­the­o­retik­er Peter Meier, 9c.

3 Antworten auf „IGEL-News zum Artikel 13 der EU: das Ende des Internets ist nah?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.