Kaiser Lothar, Wandalbert oder Regino, wer ist der coolste Prümer Jung“???

Unten hin­ter dem Regi­no-Gym­na­si­um ste­hen sie alle, unsere Prümer Promis, da Wan­dal­bert total im Schat­ten lag und Regi­no ger­ade durch ein sehr unschönes Grafi­ti verun­stal­tet ist, hier nur mein per­sön­lich­er Favorit: Kaiser Lothar, der Erste

Hal­lo Leute, ich bin der Chris aus der 6a und hat­te die Idee, dass ich mal für Euch her­aus­finde, wer die Men­schen waren, die unseren Prümer Schulen ihre Namen gaben. Fan­gen wir mal mit der Wan­dal­bert-Hauptschule an. Die ist ja 2010 mit der Kaiser-Lothar-Realschule zur Realschule plus gewor­den. Sie hat­te ein paar Jahre gar keinen Namen mehr und heißt jet­zt Kaiser-Lothar-Realschule plus. Wan­dal­bert taucht nur noch auf, wenn vom ehe­ma­li­gen Hauptschul­ge­bäude, dem Wan­dal­bert-Gebäude, gesprochen wird, in das wir ja IRGENDWANN mal umziehen sollen, da es ja so viel mod­ern­er ist als unser jet­ziges Gebäude. Aber darum geht es heute nicht.

Als erstes erk­läre ich Euch, wer Wan­dal­bert von Prüm war.

Wan­dal­bert von Prüm wurde wahrschein­lich in Frankre­ich geboren im Jahr 813 und starb 870. Er war ein Benedik­tin­er­mönch, Diakon, The­ologe und Dichter.
Über Wan­dal­bert per­sön­lich wis­sen wir lei­der sehr wenig. Unge­fähr 839 wurde Wan­dal­bert Mönch in der Prümer Abtei Abt, das bedeutet Vorste­her des Klosters. Prüm war zu dieser Zeit das bedeu­tend­ste Kloster der Karolinger. Abt Mark­ward von Prüm beauf­tragte Wan­dal­bert zunächst damit, die Lebens­geschichte des Heiliger Goar zu schreiben – das Buch über Leben und Wun­der des Heili­gen Goar. Wan­dal­bert schrieb außer­dem in Latein, ein Mar­ty­rologium in Versen für Lothar aus Frankre­ich, das ist ein Verze­ich­nis aller Heili­gen und Mär­tyr­er. Wan­dal­bert been­dete im Jahr 848 auch eine Art von litur­gis­chem Heili­genkalen­der für das Kirchen­jahr. Dieses Werk wurde in den let­zten Jahren wieder­ent­deckt und damit auch die Dichtkun­st von Wan­dal­bert: In dem Heili­genkalen­der schrieb Wan­dal­bert in Versen über die Monate, die Jahreszeit­en, das Landleben, die Jagd, die Fis­cherei, den Obst­bau und den Wein­bau im Jahres­lauf.
Ein fleißiger und gescheit­er Mann war er also, dieser Wan­dal­bert.

Die Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm
Find­et ihr das nicht auch cool ? Wir leben in ein­er Schule, die nach einem Kaiser benan­nt ist! Und zwar benan­nt nach dem Römis­chen Kaiser Lothar dem Ersten (795–855 n. Chr.), der in der St. Sal­va­tor Basi­li­ka Prüm begraben liegt. Lothar I., der ein Enkelkind von Karl dem Großen war, hat­te sich 855, nach­dem er seine Herrschaft nieder­legte und auf seine drei Söhne verteilte, nach Prüm zurück­ge­zo­gen.
Er starb sechs Tage später. Ob ihm die gute Prümer Land­luft nicht bekam?

Kaiser Lothar, Kun­st­pro­jekt, ent­standen durch Schü­lerin­nen und Schüler 2014 mit Je-Ki-Ku (jedem Kind seine Kun­st)

Quelle: https://www.ferienregion-pruem.de/erleben/stadttour/kaiser-lothar und http://www.mittelalter-server.de/Mittelalter-Herrscher/Das-Mittelalter-Herrscher_1.html

Und wer war Regi­no? Er ist im Jahre 840 wahrschein­lich in Altrip bei Spey­er geboren und ist 915 in Tri­er gestor­ben. Er war Musik­er und Geschichtss­chreiber. Er war von 892 bis 899 der siebte Abt in der Prümer Abtei und musste sich beson­ders mit dem Wieder­auf­bau der Abtei nach den Zer­störun­gen durch die Nor­man­nen befassen. Okay okay , das scheint ja auch nicht ganz unwichtig zu sein , aber was ist das denn gegen einen richti­gen Kaiser? Also kön­nt ihr euch nun selb­st ein Bild davon machen, wer hier die wirk­lich wichti­gen Leute waren. Mein Faz­it nach dieser ganzen Spuren­suche Prümer Promis ist jeden­falls, dass wir alle stolz sein kön­nen, so berühmte Men­schen in Prüm gehabt zu haben.

Euer Chris Bachels, 6a
Fotos: Kristi­na Apke, 8a

Eine Antwort auf „Kaiser Lothar, Wandalbert oder Regino, wer ist der coolste Prümer Jung“???“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.