Schule ohne Schulleiter?

Interview mit unserem Konrektor
und kommissarischen Rektor Herrn Thomas Lauxen

Schule ohne Schulleiter?

Philipp: Lieber Herr Lauxen,
Wir finden es total klasse, dass Sie wieder schon kommissarisch (vorübergehend) unsere Schule leiten, also als Rektor und Konrektor gleichzeitig alle Schulleitergeschäfte erledigen müssen. Als stellvertretender und kommissarischer Schulleiter müssen Sie jetzt zwei Jobs schieben, das ist bestimmt eine große Belastung für Sie. Vielen Dank für Ihr Engagement!

Herr Lauxen: Lieber Philipp, liebe IGEL-Redaktion,
da ich laut Dienstordnung bei Abwesenheit des Schulleiters dazu verpflichtet bin, die Schulleitungsaufgaben zu übernehmen, ist die Inkaufnahme der damit in Zusammenhang stehenden Belastung ein pure Selbstverständlichkeit und bedarf keiner besonderen Würdigung. Im Gegensatz dazu ist die Wiederbelebung der Schülerzeitung IGEL keine Selbstverständlichkeit und darum danke ich der Igel-Redaktion und ganz besonders Frau Stecker für das große Engagement im Zusammenhang mit der Herausgabe unserer traditionellen Schülerzeitung.

Philipp: Jetzt aber zu den Fragen, die ich Ihnen stellen möchte: Warum hat uns der alte Schulleiter Herr Roth so schnell wieder verlassen?

Herr Lauxen: Herr Roth hat die ADD*  in Trier aus privaten Gründen um seine Versetzung an die Realschule plus in Simmern gebeten.

Philipp: Wieso lässt uns die ADD* mit einem neuen Schulleiter schon wieder so lange im Stich?

Herr Lauxen: Für die großen Realschulen plus in Rheinland-Pfalz hat das Bildungsministerium die neue Funktionsstelle des Didaktischen Koordinators bzw. der Didaktischen Koordinatorin geschaffen.
Diese Funktionsstellen wurden in den letzten Amtsblättern u. a. zusammen mit der Schulleiterstelle an unserer Schule in großer Zahl ausgeschrieben.
Deshalb haben die zuständigen Schulaufsichtsbeamten z. Zt. sehr viel Arbeit mit der Überprüfung der Bewerberinnen und Bewerber für sämtliche Funktionsstellen. Aus diesem Grund können die ausgeschriebenen Stellen nicht so schnell besetzt werden, wie wir uns das vielleicht wünschen würden.

Philipp: Weshalb haben Sie sich nicht nochmal als Schulleiter beworben? Wissen Sie, ob wir überhaupt einen neuen Schulleiter bekommen? Würden Sie sonst diese Stelle übernehmen?

Herr Lauxen: Wie von dir richtig beschrieben, hatte ich mich in der Vergangenheit schon einmal auf die Schulleiterstelle an unserer Schule beworben. Leider musste ich damals meine Bewerbung aus familiären Gründen zurückziehen.
Da der Grund meines damaligen Rückzugs (mein kleiner Sohn Lukas) immer noch vorhanden ist und ich das gute Verhältnis zu meinem Sohn nicht gefährden möchte, stehe ich nach wie vor zu meiner damaligen Entscheidung und werde nicht den Rückzug vom Rückzug vornehmen. Sicherlich gibt es hierzu noch weitere Gründe, deren Beschreibung allerdings diesen Rahmen sprengen würde.
Trotzdem gehe ich fest davon aus, dass wir in absehbarer Zeit einen neuen Schulleiter bekommen werden. Ansonsten bin ich, wie bereits erwähnt, laut Dienstordnung dazu verpflichtet, die Schulleitungsaufgaben zu übernehmen, bis ein neuer Schulleiter ernannt wird.

Philipp: Hat sich die ADD schon gemeldet, wann wir mit einem neuen Schul-Leiter rechnen können?

Herr Lauxen: Nein!

Philipp: Durch die doppelte Belastung sind sie bestimmt richtig im Stress, wer hilft Ihnen bei der Leitung der Schule? Gibt es Schulleiter-Aufgaben, die Sie im Moment durch die Doppelbelastung nicht wahrnehmen können?

Herr Lauxen: Sämtliche Schulleitungsaufgaben müssen laut Dienstordnung von mir erledigt werden. Unterstützt werde ich hierbei von Frau Schleßmann, Frau Lamberty und Herrn Jacobs.

Philipp: Gibt es überhaupt Bewerber für diese Stelle oder müssen wir Angst haben, dass wir keinen neuen Schulleiter bekommen?

Herr Lauxen: Da die Schulleiterstelle nur einmal ausgeschrieben war, muss es mindestens zwei Bewerberinnen bzw. Bewerber geben.

Philipp: Da Sie jetzt doppelt so viel Gehalt bekommen, können Sie sich jetzt bestimmt eine fettere Karre leisten, oder???

Herr Lauxen: Es wäre schön, wenn ich wirklich für meine jetzige Arbeit das doppelte Gehalt bekäme. Dem ist aber nicht so. Hierfür gibt es keinen Cent mehr Gehalt. Insofern kann ich mir z. Zt. auch kein neues Auto leisten.

Philipp: Neben der offenen Schulleiterstelle haben wir noch ein paar Fragen an Sie, die uns unter den Nägeln brennen: Warum dürfen wir kein Handy in den Pausen benutzen? Vergleichen Sie mal unsere Schulregeln diesbezüglich mit denen vom Regino-Gymnasium unten am Hahnplatz.

Herr Lauxen: Ein differenziertes Handyverbot in der Schule ist meiner Meinung nach nur sehr schwer durchsetzbar und würde deshalb den Schulalltag nur unnötig verkomplizieren. Kinder und Jugendliche brauchen klare und einfache Regeln, an die sie sich halten müssen. Also, es bleibt beim Handyverbot in unserer Schule! Das Regino-Gymnasium ist eine andere Schulart mit u. a. volljährigen Schülerinnen und Schülern und deshalb regelungstechnisch nicht mit unserer Schule vergleichbar.

Philipp: Wie steht es denn um Ihr Privatleben als vierfacher Papa und Ehemann einer erfolgreichen Grundschulrektorin? Bleibt noch Zeit für den Traktor?

Herr Lauxen: Wie bereits oben erwähnt, ist der Zeitfaktor ein Grund dafür, dass ich mich nicht auf die Schulleiterstelle beworben habe. Ich verbringe tatsächlich meine zur Verfügung stehende Zeit lieber mit meiner Familie und auch mit meinem Traktor, als ständig in der Schule zu sitzen oder auf Abruf zu stehen. Ein Schulleiter bzw. eine Schulleiterin in meiner Familie reicht voll und ganz. Ich habe kein Bedürfnis danach, mit meiner Frau in einen Wettbewerb um den engagiertesten Schulleiter zu treten.

Philipp: Herr Lauxen, ganz herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit für uns genommen haben!

*ADD (ADD = Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion ist eine zentrale Verwaltungsbehörde des Landes Rheinland-Pfalz in Trier und u. a. für die Vergabe neu zu besetzender Schulleiterstellen verantwortlich, Anmerkung der Redaktion)

Das Interview wurde geführt am 04.09.2017 von Philipp Josten, 9d

2 Antworten auf „Schule ohne Schulleiter?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.