Was ist schön? Gibt es Schönheit überhaupt? Wer bestimmt, was schön ist?

Ric­car­do Schuck, 5a

Unter dem Mot­to rund um „Schön­heit“ des 52. Inter­na­tionalen Jugendwet­tbe­werb, welch­er auch in diesem Jahr von den Volks­banken und Raif­feisen­banken im Eifelkreis Bit­burg-Prüm und Vulka­neifelkreis ver­anstal­tet wurde, haben viele Schüler der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm kreative Werke erstellt. Eine Auswahl präsen­tieren wir euch hier regelmäßig beim IGEL.

Die Auf­gaben­stel­lung: Gibt es Schön­heit über­haupt? Find­est du Schmetter­linge schön? Oder Fle­d­er­mäuse? Find­est du die Bewe­gun­gen von Bal­lett-Tänz­ern schön, die von Skispringern oder Box­ern? Find­est du deine Fre­unde schön? Und dich selb­st? Was macht denn Schön­heit eigentlich aus? Har­monis­che Far­ben? Gle­ich­mäßige Muster? Gibt es ein Rezept für Schön­heit? Immer­hin haben sich die Schön­heit­side­ale über die let­zten Jahrhun­derte immer wieder verän­dert. Die Klei­der, die wir tra­gen, die Häuser, die wir bauen, die Bilder, die wir uns an die Wände hän­gen – das alles sieht heute ganz anders aus als vor 100, 200 oder 500 Jahren. Gibt es also objek­tive Schön­heit über­haupt? Oder definieren wir neu, was schön ist? Zeig uns mit dein­er Gestal­tung, was Schön­heit für dich bedeutet!

Pia Leif­gen, 8a

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.