Zusammen treffen – Aktionstag der Prümer Schulen

Am Donnerstag, 20.09.2018 starteten alle Prümer Schulen eine gemeinsame Sportaktion mit Hintergedanken: Die Schülerinnen und Schüler möchten eine breitere Öffentlichkeit für die Erkrankung MS (Multiple Sklerose) sensibilisieren. Ihr fragt Euch vielleicht auch gerade, was genau das für eine Krankheit ist und warum wir anlässlich dieses Tages innerhalb aller Klassenverbände einen Basketball Parcours bestritten haben.
von links: Sonja Esser, Herr und Frau Nickels, Monia Ewrard

Wir, d.h. Sonja und Monia vom IGEL, durften mit den „VIPs“, also den Schulleiterinnen und Schulleitern, Frau Annemie Nickels, selbst betroffen von Multiple Sklerose und Leiterin der DMSG-Selbsthilfegruppe Prüm (DMSG heißt deutsche multiple Sklerose Gesellschaft) sowie der Projektgruppe „barrierefrei in Prüm“ und Herrn Frank Auffenberg vom Trierischen Volksfreund den Tag mitbegleiten und konnten für Euch ein paar interessante Informationen sammeln!

Die 8b mit Herrn Trakic in Aktion
Auch wir haben natürlich am Vormittag mit unserer Klasse an der Aktion teilgenommen, und wir können dazu sagen, dass es uns sehr viel Spaß gemacht hat! Der Basketball Parcours war so angelegt, dass alle Schulformen daran teilnehmen konnten und so kein Wettkampf im Sinne von „schneller, höher, weiter“ stattfand, sondern vielmehr die Klassengemeinschaften gestärkt wurden, weil viele der Aufgaben nur als Team zu lösen waren, was zugegebenerweise auch erst einmal trainiert werden musste! „Echte“ Basketballspiele gegeneinander fanden daher nicht statt. Die Klassen sammelten Punkte und erhielten abschließend Urkunden für ihre Teilnahme.
Drin!
Da wir vom IGEL den Tag begleiten durften, konnten wir festgestellen, dass der Aktionstag nicht nur uns, sondern auch allen anderen Klassen aller Schulen großen Spaß gemacht hat. Die Freude, das Anfeuern und der gegenseitige Applaus bei gelungenen Würfen aller Kinder war ein schönes Gefühl und bestätigte, dass gute Taten auch den „Tätern“ gut tun können! Ein Lob geht an die an der Vorbereitung beteiligten Sportlehrer aller Schulen, denn der Parcours war wirklich sehr kreativ aufgebaut.
Die Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Frau Annemie Nickels
Wir vom IGEL konnten im Laufe des Aktionstages nicht nur feststellen, dass alle Schülerinnen und Schüler sehr viel Spaß hatten, sondern erfuhren auch beim Pressetermin Interessantes. Eine Basketball-Aktion war von Anfang an geplant, jedoch sollte diese mit Rollstühlen durchgeführt werden, damit wir durch eigenes Erleben lernen und erfahren können, wie es ist, in einem Rollstuhl zu sitzen und damit nachvollziehen zu können, wie das ist, wenn man nicht auf beiden Beinen laufen kann. Obwohl es mit den Rollstühlen nicht geklappt hat, wollte das Organisationsteam den Termin nicht verlegen, und entschied, daraus einen sportlichen Aktionstag aller Schulen zu machen.
Die 10b in Aktion
Was ist MS (Multiple Sklerose) eigentlich für eine Krankheit? Multiple Sklerose, oft auch kurz „MS“ genannt, ist eine Autoimmunerkrankung. Sie ist nicht heilbar, aber gut behandelbar. Bei einer MS können im Zentralen Nervensystem Entzündungen entstehen, die eine Vielzahl von Symptomen auslösen können – man nennt sie auch „Die Krankheit mit den 1000 Gesichtern“. MS umfasst das Gehirn und das Rückenmark und beginnt meist im frühen Erwachsenenalter. MS ist nicht ansteckend und nicht tödlich und vor allem keine psychische Erkrankung, wie manche meinen. Eine tolle und ausführliche Erklärung findet Ihr hier auf der Seite der DMSG, deren Website im Allgemeinen ein guter erster Anlaufpunkt ist!
Nicht jeder, der die Diagnose MS bekommt, sitzt ab sofort in einem Rollstuhl!
Zwei weitere Berichte zum Aktionstag der Schulen könnt Ihr unter den folgenden Links nachlesen: Verbandsgemeine Prüm und Trierischer Volksfreund
Die Schulleiterrunde und Frau Nickels beim Pressetermin im barrierefreien Musiksaal
Wir haben Frau Nickels bereits angesprochen und werden sie bald zu einem exklusiven IGEL-Interview bei uns zu Gast in der Redaktion haben, worauf wir uns sehr freuen.
Text und Bilder: Monia Ewrard und Sonja Esser, 10b

3 Antworten auf „Zusammen treffen – Aktionstag der Prümer Schulen“

  1. Ein sehr schöner Bericht! Vielen Dank an die Prümer Schulen und auch an die sehr netten und engagierten Reporterinnen. Es war sehr schön.
    Liebe Grüße
    Manuel Grimbach
    DMSG-LV Rheinland-Pfalz

  2. Danke an alle die dieses Zusammen treffen möglich machten, es ist gelungen. Danke an Sonja und Monia für die Berichterstattung. Ich freu mich auf weitere Begegnungen mit Euch.
    Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft
    Selbsthilfegruppe Prüm
    Annemie Nickels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.