AK ’19 10b – Der Klügere kippt nach

Wir, die Klasse 10b, möchten uns herzlich bei allen unseren Lehrern für die witzigen, anstrengenden und lehrreichen Stunden bedanken. Besonders aber auch bei unserem liebevollen Hausmeister Roland Thielen, der immer alle möglichen Gegenstände, die unerklärterweise von unserer Klasse zerstört wurden, repariert hat. Ein riesiges Danke geht auch an unsere Klassenlehrerin Frau Pfingst für ihre Geduld, wenn „ihre“ Klasse mal wieder für Ärger verantwortlich war.

„AK ’19 10b – Der Klügere kippt nach“ weiterlesen

AK ’19 10a – Von Anfang bis Ende bleiben wir Legende

Sechs Jahre haben wir, zumindest die meisten von uns, in dieser Schule so gut wie jeden Vormittag außerhalb von Ferien und Wochenenden unsere wertvolle Zeit verbracht. Und deshalb möchten wir uns hier bedanken, jeder Lehrer*in, die es in dieser Zeit mit uns aushalten durfte/musste in lauten wie in leisen Zeiten. Liebe Lehrer*innen, Sie haben das bravurös gemeistert, obwohl wir gewiss nicht immer einfach in der Handhabung waren und uns manches Mal gewaltig danebenbenahmen. Dankeschön für alle sechs Jahre!!!

„AK ’19 10a – Von Anfang bis Ende bleiben wir Legende“ weiterlesen

Meine Kindheit im kommunistischen Georgien

1974, Dorf Jinvali (Georgien)

Pirimze Dressler – Stimme aus der Vergangenheit
Dieser Bericht stammt von unserer DaZ-Lehrerin Frau Pirimze Dressler, die in der sowjetischen Kaukasusrepublik Georgien im kommunistischen System groß wurde. Sie wuchs unter so völlig anderen politischen Bedingungen auf, wie Ihr es Euch vielleicht gar nicht vorstellen könnt. Darum ist dieser Bericht für Euch. Begriffe wie Freiheit, freie Entfaltung der Persönlichkeit erhalten so eine ganz andere Bedeutung und sind für Frau Dressler nicht selbstverständlich. Das sollte uns lehren, weiter für diese Werte einzustehen.

„Meine Kindheit im kommunistischen Georgien“ weiterlesen

Fail in der Erdkunde-HÜ

IMG-20190602-WA0005

Herr Schilling in der Klasse 10a: „Ne, oral ist Mund.“