Projektage 2020: der zweite Weltkrieg

von links: Niklas Schmitz, Raphael Rosch, Felice Hoff­mann, Pro­jek­tleit­er Georges Nova­ki, Joana und Sina

Es ist immer das Gle­iche: Der Unter­richt im Fach Geschichte lässt viele Fra­gen offen. Oft ver­lassen Beruf­s­reife- und Sekundarstufe-Eins-Schüler*innen die Schule und haben es ger­ade mal bis zum ersten Weltkrieg geschafft im Geschicht­sun­ter­richt. Wie soll man denn dann den Kalten Krieg ver­ste­hen und alles, was heute geschieht? Bei dem Pro­jekt Zweit­er Weltkrieg lern­ten die Schüler*innen unter der Leitung von Georges Nova­ki, wie dieser ablief und was dort alles geschah. Zudem lehrte Herr Nova­ki Dat­en, wann der Krieg begann und wann er endete usw.
Wir haben einige Schüler*innen befragt:

IGEL: Was genau macht Ihr hier?
Raphael: Plakate über den zweit­en Weltkrieg und über Nation­al­sozial­is­mus
Felice: Meine Gruppe macht ein Plakat zu Adolf Hitler.
Chaim: Wir machen eben­falls Plakate.

IGEL: Wieso habt Ihr Euch für dieses The­ma entsch­ieden?
Joana: Weil dass The­ma Inter­es­sant gek­lun­gen hat und weil man dort viel über die Ver­gan­gen­heit ler­nen kann.
Chaim: Weil es kosten­los ist.
Felice: Ich wurde ein­fach reingesteckt.

IGEL: Gefällt es Euch und macht es Spaß?
Joana: Ja.
Chaim: Ist ok.
Felice: Geht so.

IGEL: Was gefällt Euch?
Raphael: Uns gefällt es gut, weil man hier sehr ruhig arbeit­en kann und nicht „gestresst” wird.

IGEL: Kön­nt Ihr das Pro­jekt empfehlen?
Joana und Raphael: Ja, es ist eine inter­es­sante Erfahrung und garantiert zu empfehlen.
Chaim: Ja.
Felice: Nein.

IGEL: Herr Nova­ki, wir haben noch eine Frage an Sie. Wie kamen Sie darauf, an den Pro­jek­t­ta­gen aus­gerech­net dieses The­ma zu machen?
Herr Nova­ki: Natür­lich weil ich Geschicht­slehrer bin und per­söhn­lich sowie geschichtlich Inter­esse in dieses The­ma habe, ins­beson­ders, weil mein Vater Kriegs­ge­fan­gener war.

Abschließend kann man sagen, dass die meis­ten Schüler*innen rel­a­tiv zufrieden waren und dass es auf jeden Fall einen Ver­such wert ist.

Alle Teil­nehmer: Alexan­der, Andrei-Alexan­der, Chaim, Felice, Giuseppe, Joana, Justin, Mauri­cio, Nico, Niklas, Panos , Raphael, Sina und Tom

Text und Bild: Daniel Jakobs,10b

Eine Antwort auf „Projektage 2020: der zweite Weltkrieg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.