Wie gewonnen so zeronnen oder vom kurzen Glück der KLR+, iPads gehabt zu haben…

Vor mehr als drei Jahren wurde an unser­er Schule einge­brochen, jet­zt schreibe ich den alten Artikel nochmal ab. Und habt Ihr einen Plan, warum ich das mache? Weil es mich und die ganze IGEL-Redak­tion echt übelst aufregt, dass die teuren Teile zwar erset­zt wur­den von der Ver­sicherung und auch die Diebe geschnappt wer­den kon­nten, ABER: wenn Ihr glaubt, dass wir nun fleißig mit den coolen iPads medi­enkom­pe­tent unter­wegs sind, habt Ihr Euch geschnit­ten. Die liegen im Schrank herum, da man ange­blich keine Apps drauf­spie­lenn kann, um sie im Unter­richt einzuset­zen. Und: alle anderen Geräte an der Schule tra­gen nicht den Apfel als Brand und sind somit nicht mit den iPads zu verbinden. Und eine Pow­er­point auf Apple geht auch nicht, iMovie ist auch drauf, lässt sich aber nur anwen­den, wenn das Gerät online ist, was in den meis­tern Räu­men der Schule nicht mach­bar ist… undun­dund. Ich frage jet­zt nicht mehr weit­er nach, aber bitte, liebe Leute, klärt uns auf, wenn sich da endlich doch mal was bewegt! Vielle­icht ver­lasse ich in 1,5 Jahren ja die Schule und durfte nochmal dran an so ein Gerät… hier der Bericht:

So kamen die Diebe damals rein…

„Am 04.03.2016 wurde in unsere Schule einge­brochen. An diesem Fre­itag wur­den rund 30 iPads gestohlen.
Die Türen wur­den kaputtgemacht, indem Schlöss­er mit ein­er Brech­stange ver­bo­gen wur­den. So kon­nten die Ein­brech­er in das Sekre­tari­at ein­drin­gen, wo sie ziel­ge­nau auf den Schlüs­selka­s­ten zus­teuerten, in dem sich ein Gern­er­alschlüs­sel befand. Damit war den Dieben der Weg zu den iPads offen. Unbe­merkt kon­nten sie mit­samt dem Diebesgut fliehen. Außer den Tablets wur­den Her­rn Laux­en noch die geschenk­ten Pra­li­nen weggegessen.

Am Sam­sta­gnach­mit­tag war die Polizei am Ein­bruch­sort. Zum Glück war der Haup­trech­n­er, mit den die Tablets kon­fig­uri­ert wor­den sind, nicht in der Schule, den kon­nten die Ein­brech­er also schon mal nicht kriegen.
Die schein­bar gle­iche Ein­brecherbande war in kurzen Abstän­den auch in der Astrid-Lind­gren-Schule, in der Bertra­da Grund­schule und in der Total-Tankstelle unter­wegs. In der Astrid-Lind­gren-Schule und in der Bertra­da Grund­schule wurde einiges Geld geklaut. In der Total-Tankstelle wur­den eben­so Bargeld, aber auch Zigaret­ten geklaut.

Und hier ging es munter mit der Brech­stange weit­er.

Unser Riesen­prob­lem nun ist, dass die Com­put­er­räume ständig über­belegt sind. Die Tablets waren zwar eigentlich ver­sichert, aber bis es da in den Bürokratiemühlen der Abwick­lung des Dieb­stahls weit­erge­ht, wird noch viel Wass­er die Prüm run­ter­fließen…

Geht doch: in nahezu jed­er Grund­schule kom­men Tablets zum Ein­satz.
https://pixabay.com/de/photos/ipad-technologie-tablette-1126136/

Tja, da waren wir so glück­lich, den Zuschlag bei der Auss­chrei­bung „Medi­enkom­pe­tenz macht Schule 2015” erhal­ten zu haben und jet­zt war es das erst ein­mal mit Medi­enkom­pe­tenz…”

Soweit der Orig­i­nal­bericht von Jan van Aren­thals, heute 10b
abgeschrieben von: Armin Lep­age, 8a, der sich ger­ade mal wieder fragt, wann die iPads endlich ein­satzfähig sind

Eine Antwort auf „Wie gewonnen so zeronnen oder vom kurzen Glück der KLR+, iPads gehabt zu haben…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.